Betrieb und Unterhaltung

Der Geschäftsbereich gliedert sich in 7 Flussbereiche und den Sachbereich Hochwasserschutz, Gewässer und Anlagen. Sie sind mit folgenden Aufgaben betraut:

 

 

Die Flussbereiche des Geschäftsbereiches sind zuständig für den Betrieb, die Unterhaltung und Entwicklung der Gewässer I. Ordnung, der Hochwasserschutzanlagen, der dazugehörigen wasserwirtschaftlichen Anlagen und die Bewirtschaftung landeseigener Grundstücke.

Die Organisation und Durchführung der Deichschauen der Landesdeiche (gemäß Anlage 3 WG LSA) und der Gewässerschauen der Gewässer I. Ordnung, die Umsetzung des vorbeugenden und operativen Hochwasserschutzes in Landesverantwortung, sowie der Organisation des Deichfachberatersystems sind weitere Aufgaben im Geschäftsbereich.

Darüber hinaus sind die Fachberatung von Kommunen, Landkreisen, Unterhaltungsverbänden und Betrieben beim Hochwasserschutz und dem Ausbau und der Unterhaltung von Gewässern, die Mitarbeit in den Katastrophenschutzgremien der Landkreise und Kommunen und der Deichfachberater bei der Katastrophenabwehr vor Ort im Geschäftsbereich als Aufgaben wahrzunehmen und deren Realisierung zu organisieren.

Die Wahrnehmung der Aufgaben eines Trägers öffentlicher Belange, die Begutachtung von Bauvorhaben in und an Gewässer und in Überschwemmungsgebieten und die Steuerung der wasserwirtschaftlichen Prozesse über die Schöpfwerke, Wehre und Siele runden das Aufgabenspektrum ab.

Diese Aufgaben werden von den Flussbereichen:

Wittenberg
Sangerhausen
Merseburg
Halberstadt
Schönebeck
Genthin
Osterburg


im jeweiligen Einzugsgebiet ausgeführt und überterritorial vom Sachbereich
Hochwasserschutz, Gewässer und Anlagen koordiniert.